Dienstag, 18. Juni 2019

Blog

  • 28.09.2016
    | Gesellschaft | 0

    Gute Nachricht: Die Armut verschwindet in atemberaubenden Tempo

    Unserer Wahrnehmung zum Trotz: Wir leben wir in einer guten Zeit. Die Gewalt nimmt weltweit tendenziell ab, der Lebensstandard steigt in den meisten Ländern. Von Helmut Krebs. 99 Prozent der Deutschen unterschätzen die Erfolge im Kampf gegen die Armut. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung über die Ergebnisse einer Studie der NGO Oxfam. Dabei sind mehr als eine Milliarde Menschen aus dem Elend entkommen. 1990, das ist das Referenzjahr der Vereinten Nationen, lebten 1,926 Milliarden ...

    - weiterlesen -
  • 27.09.2016
    | Politik | 0

    Warum ich am 3. Oktober nicht feiern will

    Andreas Döding würde lieber die ostdeutschen Montagsdemonstranten von 1989 feiern und nicht den Staat, der Ostdeutsche heute als "Pack" bezeichnet. Am 3. Oktober wird der Beitritt der DDR zum Gültigkeitsbereich des Grundgesetzes im Jahr 1990 gefeiert. Ohne Zweifel ein erfreuliches Datum, das jedoch letztlich nur den formaljuristischen Schlußpunkt einer Entwicklung markiert, für die als Gedenkanlass andere Tage sehr viel kennzeichnender wären. Man könnte auch sagen: der Staat feiert am 3. Oktobe...

    - weiterlesen -
  • 26.09.2016
    | Politik | 0

    Migration und Identität - Was ist deutsch – und wenn ja, wie viele?

    Hierzulande wird immer wieder versucht, ein übernationales Selbstverständnis zu basteln. Doch die Mehrheit der Deutschen sieht die deutsche Kultur als „Leitkultur“ an. Das ist kein Grund zur Sorge, sondern ganz normal, meint Alexander Grau Mit sich selbst beschäftigen sich die Deutschen am liebsten. Vorzugsweise kritisch. Das ist keine neue Eigenart. Schon der von ihnen zum Dichterfürsten erkorene Goethe haderte mit seinen Landsleuten. Schopenhauer bekannte, dass er „die deutsche Nation wegen ih...

    - weiterlesen -
  • 23.09.2016
    | Gesellschaft | 0

    BFT-ZITAT zum Wochenende

    Mit Johann Wolfgang von Goethe wünschen wir allen ein schönes Wochenende. Sie können das Zitat als JPG herunterladen und unter Freunden verbreiten. Download BFT-ZITAT | Goethe

    - weiterlesen -
  • 22.09.2016
    | Politik | 0

    Berlin-Wahl: Rote Rosen für geschlagenen Sieger

    Es war eine bizarre Szene. Nach diesen Wahlergebnissen hätte die ergebnisschwächste Berliner SPD aller Zeiten eigentlich ihr Desaster betrauern müssen. Sie hätte auch den bisherigen und ebenso abgestraften Koaltionspartner CDU zu gemeinsamen Beisetzungsfeierlichkeiten für das Modell Volkspartei laden können. Anlass für einen Leichenschmaus zum Ableben des nachkriegsdeutschen Parteienstaatsmodells mit zwei großen und ein paar kleinen Parteien hätte das Berliner Wahlergebnis hinreichend geboten. D...

    - weiterlesen -
  • 21.09.2016
    | Konsumentenschutz | 0

    Gute Nachricht: Schockbilder schockieren nicht

    Nach dem Aufschrei folgte – nichts. Nicht einmal einen Boom bei den Zigarettenetuis. Seit Mai sollen Schockbilder auf Zigarettenpackungen die Menschen vom Erwerb derselben abhalten. „Das hat sich bei uns schlichtweg nicht ausgewirkt“ wird Rainer von Bötticher vom Bundesverband des Tabakwaren-Einzelhandels (BTWE) in dem Artikel „Tabakindustrie unbeeindruckt von Schockbildern“ in der Printausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 20.9.2016 (S. 22) zitiert. Zwar habe es kurzzeitig einen Anst...

    - weiterlesen -
  • 20.09.2016
    | Gesellschaft | 1

    Mütter sind keine besseren Menschen! Und Nicht-Mütter auch nicht!

    Wie eine eigentlich notwendige Kritik an Frauke Petrys rückschrittlichem Mütterbild völlig in die Hose gehen kann, schildert Matthias Heitmann. „Ich habe vier Kinder, Angela Merkel hat keine. Kinder veranlassen einen, über den eigenen Lebenshorizont hinaus zu sehen. Und das tut Merkel eben nicht.“ Dieser Satz stammt von Frauke Petry, der Sprecherin der "Alternative für Deutschland", aus einem kürzlich geführten Interview mit dem „ Stern “. Sie macht den aktiven Gebrauch der eigenen Gebärmutter ...

    - weiterlesen -
  • 19.09.2016
    | Politik | 0

    Es geht um Ressentiments, nicht um Sicherheit!

    Die deutsche Politik verhält sich wie ein Raucher mit Flugangst: Sehr besorgt, was kaum veränderliche, aber vernachlässigbare Risiken angeht, aber reale, durchaus kontrollierbare Risiken aktiv ignorierend, schreibt Prof. Christian Stöcker von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) in seinem Kommentar „ Warum Terrorangst Unsinn ist “ vom 18.9.2016. Er kritisiert zu Recht, dass der Satz „die Ängste der Bürger ernst nehmen“ in den vergangenen zwölf Monaten zu einem politischen M...

    - weiterlesen -
  • 16.09.2016
    | Gesellschaft | 0

    Wutbürger wollen Werbeverbote

    Von Clemens Schneider Die Werbung steht mal wieder im Fokus der Kritik. Die Alternative zu vermeintlich oder tatsächlich manipulativer Werbung ist jedoch nicht „Mutter Staat“, die ihre Kinder von allen Bedrohungen und Verlockungen abschirmt. Die Alternative ist der selbstbestimmte Bürger. Wutbürger auf allen Seiten des politischen Spektrums Im April dachte der Justizminister laut über ein Verbot sexistischer Werbung nach. In den vergangenen Tagen beschäftigt eine schlüpfrige Werbekampagne der F...

    - weiterlesen -
  • 16.09.2016
    | Gesellschaft | 0

    BFT-ZITAT zum Wochenende

    Mit Jules Lemaître wünschen wir allen ein schönes Wochenende. Sie können das Zitat als JPG herunterladen und unter Freunden verbreiten. Download BFT-ZITAT | Jules Lemaître

    - weiterlesen -