Montag, 30. März 2020

Aktuelles

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Mehr als 61.000 Corona-Nachweise in Deutschland

    Die Stationsleiterin einer Infektionsstation beim Anlegen ihrer Schutzkleidung.

    Einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur zufolge gibt es hierzulande inzwischen 61.296 Corona-Infektionen. Die Zahl der Toten liegt bei 512. Rund 7000 Menschen werden wegen Covid-19 behandelt.

    Berlin (dpa) - In Deutschland sind bis Montagnachmittag 61.296 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die gemeldeten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

    Besonders hohe Zahlen haben Bayern mit 14.437 nachgewiesenen Fällen und 133 Toten und Nordrhe...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Dänemark erwägt Ende von Corona-Maßnahmen nach Ostern

    Mette Frederiksen, Premierministerin von Dänemark, erwägt, das Land nach Ostern kontrolliert und Schritt für Schritt wieder zu öffnen.

    Kopenhagen (dpa) - Dänemark könnte bereits Mitte April schrittweise von seinen strikten Maßnahmen gegen das neuartige Coronavirus abrücken.

    Wenn sich die positive Entwicklung fortsetze und die Dänen in den nächsten beiden Wochen weiter so vernünftig gegen die Ausbreitung des Virus vorgingen wie bisher, werde die Regierung das Land nach Ostern kontrolliert und Schritt für Schritt wieder öffnen, sagte Ministerpräsidentin Mette Frederiksen am Montag auf einer Pressekonferenz in Kopenhagen.

    Die ...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Coronavirus grassiert in weiteren Heimen

    In Schutzkleidung steht eine Pflegekraft am Hanns-Lilje-Heim in Wolfsburg.

    Das Coronavirus grassiert derzeit in verschieden Alten- und Pflegeheimen Deutschlands, wo es auf besonders gefährdete Menschen trifft. Patientenschützer fordern strenge Maßnahmen in Heimen.

    Wolfsburg/Berlin (dpa) - Das Coronavirus verbreitet sich zunehmend auch in Altenheimen in Deutschland. Nach dem Tod von 17 infizierten Menschen in einem Alten- und Pflegeheim in Wolfsburg kämpft ein weiteres niedersächsisches Heim mit Infektionen.

    Tests hätten bestätigt, dass 23 Bewohner sowie 17 Mitarbeiter eines Altenheims in...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Mehrheit der Russen für Altersgrenze des Präsidenten

    Das dürfte Kremlchef Putin nicht begeistern: Die Mehrheit der Russen ist für eine Altersbeschränkung des Präsidenten.

    Kremlchef Wladimir Putin ist 67 Jahre alt - zeigt jedoch wenig Interesse, seine Amtszeit in absehbarer Zeit zu beenden. Die Mehrheit der Russen könnte sich mit dem Gedanken hingegen wohl anfreunden.

    Moskau (dpa) – Nach mehr als 20 Jahren an der Macht muss sich Kremlchef Wladimir Putin einer Umfrage zufolge auch Gedanken über sein Alter machen. Die Mehrheit der Befragten unterstützt demnach eine Altersbeschränkung für den Präsidenten.

    Putin ist 67 Jahre alt – 35 Prozent der Russen sind nach der repr...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Regierung: Noch keine Lockerung der Corona-Einschränkungen

    Geschlossene Bars und Restaurants im Stadtteil Berlin-Friedrichshain.

    Eine Lockerung oder gar Aufhebung der Abwehrmaßnahmen kommt für die Bundesregierung derzeit nicht in Frage. Man sei bei der Reduzierung der Infiziertenzahl noch nicht da, wo man hin wolle.

    Berlin (dpa) - Solange sich die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland nicht deutlich verlangsamt, will die Bundesregierung keinen Zeitplan für eine schrittweise Rückkehr zur Normalität vorlegen.

    Eine Woche nach der Einführung strikter Kontaktbeschränkungen sei klar, «wir brauchen alle Maßnahmen unvermindert»,...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Attentäter von Halle hätte gern mehr Menschen getötet

    Die durch Schüsse beschädigte Tür der Synagoge Halle im Oktober vergangenen Jahres.

    Karlsruhe (dpa) - Der Attentäter von Halle hat laut einem Medienbericht in seinem ausführlichen Geständnis bedauert, zu wenige Menschen getötet zu haben und außerdem die falschen.

    Als er die deutschen Namen seiner Opfer gehört habe, sei er zusammengezuckt, berichteten NDR, WDR und «Süddeutsche Zeitung». Er habe es in erster Linie auf Juden abgesehen gehabt. Dann sei er auf «Nahöstler» in einem Dönerladen ausgewichen. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe äußerte sich dazu am Montag auf Anfrage nic...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Bayern und Saarland verlängern Ausgangsbeschränkungen

    Vor dem Müncher Rathaus fährt ein Polizeiauto über den leeren Marienplatz.

    München (dpa) - Die seit dem 21. März wegen des Coronavirus geltenden Ausgangsbeschränkungen in Bayern werden bis zum Ende der Osterferien am 19. April verlängert. Das sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag in München.

    Damit darf nur aus begründeten Anlässen wie Arztbesuchen, Arbeitswegen oder dringenden Einkäufen der Wohnort verlassen werden. Bisher waren die Beschränkungen bis zum kommenden Freitag (3. April) befristet.

    In Bayern seien bisher 14.437 Menschen positiv auf das ne...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Noch keine Entscheidung zu Stopp-Corona-App

    Noch gibt es keine Einigugn über die Einführung einer "Stopp-Corona-App".

    Berlin (dpa) - Obwohl es dafür breite politische Zustimmung gibt, zögert die Bundesregierung mit der Einführung einer freiwilligen Stopp-Corona-App.

    In der Regierung würden derzeit unterschiedliche Ideen diskutiert, wie man Handy-Daten nutzen könnte, um eine schnelle Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, sagte ein Sprecher von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag in Berlin. Er betonte zwar, «dass eine konsequente Nachverfolgung von Neuinfektionen und Kontaktpersonen ein wesentlicher Baustein sein wird, wenn man üb...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    März 2020 war überdurchschnittlich sonnig

    Menschen genießen das sonnige Wetter auf einer Wiese vor dem Jenisch-Haus in Hamburg.

    Auch wenn an den vergangenen Tagen vielerorts wenig davon zu spüren war - der März 2020 war überdurchschnittlich warm und vor allem im Osten zu trocken. Nach vorläufigen Angaben des Deutschen Wetterdienstes trumpfte der Monat vor allem mit Sonne auf.

    Offenbach (dpa) - Der erste Frühlingsmonat des Jahres 2020 war mild und überdurchschnittlich trocken. Das berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seiner vorläufigen Bilanz des März nach ersten Auswertungen der rund 2000 Messstationen.

    Danach lag der Mä...

  • 30.03.2020
    | Aktuelles | 0

    Regierung: Noch keine Lockerung von Corona-Einschränkungen

    CDU-Chefin und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU).

    Eine Lockerung oder gar Aufhebung der Abwehrmaßnahmen kommt für die Bundesregierung derzeit nicht in Frage. Man sei bei der Reduzierung der Infiziertenzahl noch nicht da, wo man hin wolle.

    Berlin (dpa) - Solange sich die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland nicht deutlich verlangsamt, will die Bundesregierung keinen Zeitplan für eine schrittweise Rückkehr zur Normalität vorlegen.

    Eine Woche nach der Einführung strikter Kontaktbeschränkungen sei klar, «wir brauchen alle Maßnahmen unvermindert»,...