Samstag, 26. Mai 2018

Aktuelles

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Schienen-Schäden bremsen Bahnverkehr von und nach Sylt

    Wegen beschädigter Bahnschienen zwischen Westerland und Hamburg müssen Urlauber lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Foto: Volker Frentzel/Syltpicture

    Die neuen Probleme im Bahnverkehr zwischen Hamburg und Sylt kommen zur Unzeit. Wegen der zu Ende gehenden Ferien in Nordrhein-Westfalen sind vor allem die Wartezeiten in Westerland lang. Urlauber stehen Schlange.

    Hamburg/Westerland (dpa) - Abgesackte Schienen haben den Bahnverkehr zwischen Hamburg und Sylt am Samstag erheblich behindert. Urlauber, die die Insel verlassen wollten, mussten bis zu vier Stunden in Westerland warten, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte.

    Wegen des Ferienendes in Nordrhein-Westfalen sei der Andrang besonders gro...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Geschönte Berichte zu Mängeln bei der Bundeswehr?

    Das Verteidigungsministerium und der Bundesrechnungshof streiten über die Definition von «einsatzbereit». Foto: Ole Spata/Archiv

    Der Bundesrechnungshof geht mit Verteidigungsministerin von der Leyen hart ins Gericht. Die Ausfälle bei den Waffensystemen seien noch größer als von ihr dargestellt. Das Ministerium hält dagegen: Wir erfüllen in den Einsätzen alle Verpflichtungen «ohne Abstriche».

    Berlin (dpa) - Um die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr ist es nach Einschätzung des Bundesrechnungshofes noch schlechter bestellt als dem Parlament bekannt.

    In einem Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestags wirft die Kontrollbehö...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Der Mai macht auf Sommer

    Von wegen Frühling: Die Temperaturen erinnern eher an Hochsommer. Foto: Fredrik Von Erichsen

    Das Tief «Wilma» beschert Deutschland derzeit sommerliche Temperaturen um die 30 Grad. Manche Regionen haben nach wochenlangem Sonnenschein dringend Regen nötig. Der kommt.

    Offenbach (dpa) - Kurze Hosen, T-Shirts und Sandalen sind am letzten Mai-Wochenende für viele Menschen die beliebteste Kleidung. Das Tief «Wilma» trieb die Temperaturen in Deutschland hoch.

    Viele nutzten die sommerliche Wärme für Freizeitvergnügen im Freien. In der neuen Woche soll es bis zu 33 Grad heiß werden. Neue Hitzerekorde...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Nächtliche Sperrstunde hat kaum Einfluss auf Kriminalität

    Wenn zur Sperrstunde viele Menschen gleichzeitig die Lokale verlassen, kann es zu Auseinandersetzungen kommen. Foto: Angelika Warmuth

    Feiern ohne Limit? Theoretisch ist das in Bayern möglich: Bis auf eine Stunde zwischen 5.00 und 6.00 Uhr gibt es keine Sperrzeit mehr. Kommunen können aber strengere Regeln aufstellen. Doch ist das sinnvoll?

    Bamberg (dpa) - Eine strenge Sperrstunden-Regelung in Städten hat nach dem Ergebnis einer Studie kaum Einfluss auf die Kriminalität in der Nacht. Die erweiterte Sperrzeit reduziere die Zahl der Körperverletzungen nicht.

    Es gebe effektivere Maßnahmen gegen nächtliche Gewalt, heißt es in der Studie, die zwe...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Südkoreas Präsident trifft überraschend Kim Jong Un

    Begrüßung in Panmunjom: Zum zweiten Mal sind Kim Jong Un (L) und Moon Jae In zusammengetroffen. Foto: South Korea Presidential Blue House via Yonhap/AP

    Der Gipfel an der innerkoreanischen Grenze kam überraschend. Südkoreas Präsident Moon Jae In hat dort zum zweiten Mal den nordkoreanischen Machthaber getroffen.

    Seoul/Panmunjom (dpa) - Nach ihrem Gipfeltreffen im April haben sich der südkoreanische Präsident Moon Jae In und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un am Samstag überraschend zum zweiten Mal getroffen. Das teilte das Präsidialamt in Seoul mit.

    Im Mittelpunkt der Gespräche im Grenzort Panmunjom habe die Umsetzung ihrer Vereinbarungen beim ersten ...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Kritik an Seehofers geplanten Ankerzentren wächst

    Hände an einem Zaun in einem Transitzentrum für Asylsuchende in Bayern. Foto: Stefan Puchner

    Bundesinnenminister Seehofer will mit Ankerzentren und anderen neuen Projekten Schlagzeilen machen. Gerne noch vor der bayerischen Landtagswahl. Doch zur Zeit ist der CSU-Vorsitzende vor allem damit beschäftigt, das Chaos beim Bamf aufzuräumen.

    Berlin (dpa) - Während Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mit der Aufklärung der Missstände beim Flüchtlingsbundesamt beschäftigt ist, wächst die Kritik an den von ihm geplanten Asyl- und Abschiebezentren.

    Zwei Dutzend Verbände aus der Kinder- und Flüch...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling

    Von wegen Frühling: Die Temperaturen erinnern eher an Hochsommer. Foto: Fredrik Von Erichsen

    Offenbach (dpa) - Blauer Himmel und vereinzelte Gewitter: Das Wetter in Deutschland wird und bleibt sommerlich heiß, dazu kommt mancherorts allerdings auch Regen.

    Schon am Samstag wurden Höchsttemperaturen von 25 bis 31 Grad erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

    Entlang des Rheins sollte es am wärmsten werden. So war das Thermometer in Köln am Vormittag bereits auf 23 Grad geklettert, in München maß der DWD 16 Grad. Ab Mittag sollten sich dann im Nordosten Deutschlands einzelne Gewitter...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Kohl stufte «blühende Landschaften» als Fehler ein

    Der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl winkt im Februar 1990 während einer Wahlkampfveranstaltung in Erfurt in die Menge. Foto: Heinz Wieseler

    Berlin (dpa) - Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl hat nach dem Ende seiner Amtszeit laut einem «Spiegel»-Bericht intern zugegeben, die miserable Lage der DDR-Wirtschaft einst schöngefärbt zu haben. Sein Wahlkampfversprechen «blühender Landschaften» im Osten sei ein «Fehler» gewesen

    Diese Aussage vertraute Kohl demnach Beratern an. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf das Protokoll eines Gesprächs zwischen Kohl und Beratern 1999.

    Man habe absichtlich «die Negativzahlen nicht hochgespielt», obw...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    EU-Kommissar Oettinger warnt Italien vor Euro-Krise

    Eine italienische Euro-Geldmünze. Foto: Jens Büttner

    Brüssel (dpa) - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hat die künftige italienische Regierung davor gewarnt, eine neue Euro-Krise auszulösen: «Der Rettungsmechanismus ESM könnte eine so große Volkswirtschaft wie Italien kaum stabilisieren.»

    «Daher hoffe ich sehr, dass die Regierungsparteien eine große Lernkurve machen», sagte Oettinger den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

    Hintergrund ist die Sorge vor Mehrausgaben der neuen Regierung aus den populistischen Parteien Lega und Fünf Sterne...

  • 26.05.2018
    | Aktuelles | 0

    Nahles: Seehofer soll bei Ankerzentren für Klarheit sorgen

    Hände an einem Zaun in einem Transitzentrum für Asylsuchende in Bayern. Foto: Stefan Puchner

    Berlin (dpa) - In der Debatte um sogenannte Ankerzentren für Asylbewerber hat die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles die Vorlage eines konkreten Konzeptes von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gefordert. Die entscheidenden Fragen seien noch ungeklärt.

    «Stattdessen kritisiert die CSU die Länder, weil diese angeblich blockieren, dabei machen die Länder nur darauf aufmerksam, dass sie nicht wissen, was auf sie zukäme - außer dass sich die Bundespolizei nicht beteiligen will», sagte Nahles der «Passauer Neuen Presse». Sol...