Mittwoch, 17. Juli 2019

Aktuelles

  • 20.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Nach Lübcke-Mord - Neue Drohungen gegen Politiker

    Entging 2015 vor ihrer Wahl zur Oberbürgermeisterin nur knapp dem Tod: die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Foto: Marius Becker/Archiv

    Der mutmaßlich rechtsextremistisch motivierte Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke alarmiert viele Menschen. Der Bundespräsident sieht das Vertrauen in die Demokratie gefährdet. Und es gibt neue Todesdrohungen.

    Berlin (dpa) - Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der Bürgermeister von Altena und weitere deutsche Politiker Morddrohungen erhalten.

    Die Polizei bestätigte am Mittwochabend in Köln,...

  • 20.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Irans Revolutionsgarden bestätigen Abschuss einer US-Drohne

    Eine militärische Drohne vom Typ Northrop Grumman RQ-4 (Global Hawk) der US-Streitkräfte. Foto: Sra Tyler Woodward/Zuma Press

    Die Lage am Persischen Golf eskaliert weiter. Nun melden die iranischen Revolutionsgarden den Abschuss einer US-Drohne.

    Teheran (dpa) - Die iranischen Revolutionsgarden haben eigenen Angaben zufolge eine US-Drohne abgeschossen. Eine amerikanische «Global Hawk»-Drohne sei in der Provinz Hormozgan in den iranischen Luftraum eingedrungen und abgeschossen worden, teilten die Revolutionsgarden in einer Presseerklärung mit.

    Die Provinz Hormozgan in Südiran liegt direkt am Persischen Golf und ist für Beobachter auch der eventuelle...

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Morddrohung gegen Kölner Oberbürgermeisterin Reker

    Entging 2015 vor ihrer Wahl zur Oberbürgermeisterin nur knapp dem Tod: die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Foto: Marius Becker/Archiv

    Sie war in den vergangenen Jahren bereits zum Ziel von Attentätern geworden. Nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat Henriette Reker jetzt eine Todesdrohung erhalten - und auch andere deutsche Politiker werden bedroht.

    Köln/Berlin (dpa) - Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der Bürgermeister von Altena und weitere deutsche Politiker haben Morddrohungen erhalten. Die Polizei bestätigte am Mittwochabend in Köln, dass die Drohung gegen Reker nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspr...

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Merkel kritisiert eigene Partei für Umgang mit Rezo-Video

    «Das müssen wir lernen»: Bundeskanzlerin Angela Merkel während der Konferenz "Morals & Machines" in der Frauenkirche in Dresden. Foto: Robert Michael

    Bisher hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel bezüglich des Umgangs ihrer Partei mit dem Video des Youtubers Rezo zurükgehalten. Nun bricht sie ihr Schweigen.

    Goslar (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ungewöhnlich deutlich Fehler ihrer Partei im Umgang mit dem CDU-kritischen Video des Youtubers Rezo eingeräumt.

    «Das eigentliche Manko - und das wissen wir aber inzwischen auch - war, dass man es zu abwehrend gesehen hat», sagte Merkel in einer Diskussion mit Schülern in der historischen Kaiserpfalz in Goslar....

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Boris Johnson baut Vorsprung aus

    Boris Johnson, Ex-Außenminister, war einer der Wortführer für den Brexit vor der Volksabstimmung im Jahr 2016. Foto: Dominic Lipinski/PA

    Je weiter der Auswahlprozess für den nächsten britischen Premierminister fortschreitet, desto unabwendbarer scheint ein Sieg Boris Johnsons. An diesem Donnerstag entscheidet sich, wer gegen ihn antritt.

    London (dpa) - Im Rennen um das Amt des konservativen Parteichefs und künftigen britischen Premierministers hat Boris Johnson seinen Vorsprung erneut ausgebaut. Der ehemalige Londoner Bürgermeister und Außenminister erhielt 143 der 313 Stimmen aus der Tory-Fraktion.

    Ebenfalls eine Runde weiter sind Außenminister Jeremy ...

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Johnson baut Vorsprung aus - Stewart raus

    Boris Johnson, Ex-Außenminister, war einer der Wortführer für den Brexit vor der Volksabstimmung im Jahr 2016. Foto: Dominic Lipinski/PA

    Je weiter der Auswahlprozess für den nächsten britischen Premierminister fortschreitet, desto unabwendbarer scheint ein Sieg Boris Johnsons. An diesem Donnerstag entscheidet sich, wer gegen ihn antritt.

    London (dpa) - Im Rennen um das Amt des konservativen Parteichefs und künftigen Premierministers hat Boris Johnson seinen Vorsprung erneut ausgebaut. Der ehemalige Londoner Bürgermeister und Außenminister erhielt 143 der 313 Stimmen aus der Tory-Fraktion.

    Ebenfalls eine Runde weiter sind Außenminister Jeremy Hunt (54 St...

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Angst vor neuen rechten Netzwerken nach Mord an Lübcke

    Das Konterfei von Walter Lübcke an seinem Sarg beim Trauergottesdienst in der Martinskirche in Kassel. Foto: Swen Pförtner

    Einzeltäter oder Netzwerke? Im Mordfall des Kasseler Regierungspräsidenten wächst die Sorge vor neuen rechtsextremen oder gar terroristischen Strukturen. Ex-CDU-Generalsekretär Tauber will Verfassungsfeinden mit einer ungewöhnlichen Idee begegnen.

    Berlin/Kassel/Goslar (dpa) - Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübke wächst die Angst vor rechtsextremen Netzwerken in Deutschland.

    «Die Sicherheitsbehörden müssen mögliche rechtsextreme oder rechtsterroristische Strukturen s...

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier während seiner Rede beim Eröffnungsgottesdienst. Foto: Guido Kirchner

    Mit viel Prominenz hat der Evangelische Kirchentag in Dortmund begonnen. Er rückt das Vertrauen, das vielen in der Gesellschaft abhanden gekommen ist, in den Fokus. Und schon an Tag eins gibt es klare politische Botschaften.

    Dortmund (dpa) - Mit einem Appell für mehr Engagement und Einmischung hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Zehntausende Besucher auf den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund eingestimmt.

    «Wir wollen die Welt nicht nur beschreiben, wir wollen sie erst recht nicht nur beklagen, sondern wir...

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Medien: Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy muss vor Gericht

    Nicolas Sarkozy soll 2014 über seinen Anwalt versucht haben, von einem Generalanwalt beim Kassationsgericht geheime Informationen zu erlangen. Foto: Eddy Lemaistre/EPA

    Paris (dpa) - Frankreichs früherer Staatschef Nicolas Sarkozy hat nach Medienangaben im juristischen Tauziehen um einen Strafprozess eine Niederlage eingesteckt und muss sich nun vor Gericht verantworten.

    Das Kassationsgericht in Paris habe den Einspruch Sarkozys gegen einen Prozess abgelehnt, meldete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Der Ex-Präsident muss sich demnach nun wegen des Vorwurfs der Bestechung und Einflussnahme einem Prozess stellen. Das Kassationsgericht bestätigte den Schritt zunächst nic...

  • 19.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Suche nach drei Krokodilen hält Kirchheim unter Teck in Atem

    «Achtung!! Verdacht auf ausgesetzte Klein-Krokodile» - mit diesem Warnhinweis hat die Stadt Kirchheim unter Teck den Bereich um die Bürgerseen abgesperrt. Foto: SDMG/Krytzner

    Kirchheim unter Teck (dpa) - Eine Spaziergängerin will in einem See in Baden-Württemberg drei kleine Krokodile gesehen haben. Damit hat sie eine Suchaktion und die Sperrung der drei Bürgerseen in Kirchheim unter Teck ausgelöst.

    Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, hatte die Frau am Dienstagabend die Polizei verständigt und angegeben, die Tiere im unteren Bürgersee gesehen zu haben. Die Beamten machten sich sofort auf die Suche - ohne Erfolg. Die Sperrung der Seen werde voraussichtlich noch bis Montag bestehen, sagte ein Sprecher der Stadt....