Dienstag, 18. Juni 2019

Aktuelles

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Warten auf Details über Verhaftung im Fall Lübcke

    Walter Lübcke wurde mit einem Kopfschuss auf der Terrasse seines Wohnhauses getötet.

    Ein 45 Jahre alter Mann soll Nordhessens Regierungspräsidenten in den Kopf geschossen haben. Die Öffentlichkeit wartet auf weitere Informationen. Führt die Spur tatsächlich in die rechte Szene?

    Kassel (dpa) - Die Verhaftung eines Tatverdächtigen im Fall des erschossenen nordhessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke wirft viele Fragen auf. Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft haben sich bisher weder zur Identität noch zum möglichen Motiv des Mannes geäußert.

    Spezialkräfte hatten d...

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Wie Kinder besser vor Missbrauch geschützt werden

    Polizeiauto vor dem versiegelten Campingwagen des mutmaßlichen Täters von Lügde. Kinderschutz- und Sozialverbände fordern Konsequenzen aus dem Missbrauchsfall auf dem Campingplatz. Foto: Guido Kirchner

    Der Missbrauchsskandal von Lügde hat erschreckende Defizite beim Kinderschutz offengelegt. Politik, Behörden und Verbände suchen Wege, wie Kindeswohlgefährdungen künftig frühzeitig entdeckt und verhindert werden können.

    Düsseldorf (dpa) - Der jahrelange massenhafte Missbrauch von mehr als 40 Kindern auf einem Campingplatz in Lügde (Nordrhein-Westfalen) wirft die Frage auf, warum die Schwächsten der Gesellschaft nicht besser geschützt werden.

    Kinderschutzorganisationen sollen am 24. Juni in ein...

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Der Protest in Hongkong geht weiter

    Trotz einer Ankündigung der Regierung, ein umstrittenes Gesetz zur Auslieferung mutmaßlicher Straftäter an China auf Eis zu legen, gehen die Proteste in der Finanzmetropole Hongkong weiter. Foto: Vincent Yu/AP

    Demonstranten blockieren weiter eine Hauptverkehrsachse. Aber Hongkongs Polizei hält sich zurück. Nun wird auch noch ein bekannter Regierungskritiker vorzeitig aus der Haft entlassen. Wie geht es jetzt weiter?

    Hongkong (dpa) - Einen Tag nach dem Massenprotest in Hongkong mit mehr als einer Million Menschen ist Joshua Wong, einer der führenden Köpfe der Demokratiebewegung, vorzeitig aus der Haft entlassen worden.

    Der 22-jährige ehemalige Studentenführer hatte wegen seiner Rolle in der «Regenschirm»-Bewegung 2...

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Weniger aber modernerne Atomwaffen auf der Welt

    Ein russischer Offizier geht an dem neuen Marschflugkörper vom Typ 9M729 (Nato-Code: SSC-8) entlang, im Hintergrund die Startvorrichtung. SSC-8 soll in der Lage sein, Marschflugkörper abzufeuern, die sich mit Atomsprengköpfen bestücken lassen und mehr als 2000 Kilometer weit fliegen können. Foto: Pavel Golovkin/AP

    Insgesamt gibt es schätzungsweise knapp 14 000 Atomwaffen auf der Welt. Das ist zwar nur rund ein Fünftel des Arsenals, die im Kalten Krieg vorgehalten wurde. Friedensforscher sehen aber keinen Grund zu Optimismus.

    Stockholm (dpa) - Die Atommächte des Planeten investieren nach Angaben von Friedensforschern wieder mehr in ihre nuklearen Waffenarsenale. Zwar ging die Zahl der Atomwaffen weltweit im vergangenen Jahr um knapp vier Prozent zurück, wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri berichtet.

    Dafür seien die A...

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Koalition einig bei Grundsteuerreform

    Blick auf die Altstadt von Rinteln. Seit über einem Jahr konnten sich Bund und Länder nicht über die Reform der Grundsteuer einigen. Foto: Christophe Gateau

    Zunächst wollte man sich nur ein bisschen besser kennenlernen. Doch schon beim ersten Koalitionsausschuss mit neuer Besetzung gibt es einen Kompromiss. Ist das die neue Handlungsfähigkeit?

    Berlin (dpa) - Die Koalitionsspitzen von Union und SPD haben sich nach monatelangem Streit auf eine Reform der Grundsteuer verständigt.

    Am frühen Montagmorgen gab es im Koalitionsausschuss in Berlin einen Kompromiss, der dem Vernehmen nach auch die vor allem von der CSU verlangte Einführung von Öffnungsklauseln für die Län...

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    CDU-Kandidat setzt sich gegen AfD-Mann durch

    Überraschend klarer Wahlsieger in Görlitz: Octavian Ursu (CDU) hatte in der ersten Wahlrunde noch klar hinter dem AfD-Kandidaten Sebastian Wippel gelegen. Foto: Sebastian Kahnert

    Die CDU in Sachsen gewinnt nach mehreren Schlappen in Folge das Duell um den Chefsessel im Görlitzer Rathaus - gegen die AfD. Sofort richtet sich der Blick auf den nächsten Termin.

    Görlitz (dpa) - Die CDU ist erleichtert, die AfD ernüchtert: Görlitz, Deutschlands östlichste Stadt, bekommt einen CDU-Oberbürgermeister. Der in der ersten Runde noch unterlegene Christdemokrat Octavian Ursu entschied die Stichwahl in der sächsischen Stadt am Sonntag mit 55,2 Prozent für sich.

    Der AfD-Kandidat Sebastian Wippe...

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    UN-Konferenz: Zehn Tage für den Klimaschutz

    Vor Beginn der zehntägigen Beratungen mahnte die Klimachefin der Vereinten Nationen, Patricia Espinosa, die Erderhitzung sei die größte Herausforderung dieser und kommender Generationen. Foto: Monika Skolimowska

    Zehntausende junge Leute haben sich weltweit der Protestbewegung Fridays for Future angeschlossen und fordern mehr Klimaschutz ein. In Deutschland und anderen Staaten haben sie das Thema mit Wucht auf die Agenda gedrückt. Kann eine große UN-Konferenz den Schwung nutzen?

    Bonn (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem Weltklimagipfel in Polen treffen sich an diesem Montag in Bonn rund 3000 Experten zu einer weiteren großen UN-Klimakonferenz.

    Vor Beginn der zehntägigen Beratungen mahnte die Klimachefin der Vereinten Nationen, Patricia Espin...

  • 17.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Strom in Argentinien und Uruguay fließt wieder

    Ein Kunde sitzt in einer Bar in Buenos Aires während eines Stromausfalls. In Teilen Südamerikas ist es am Sonntag zu einem massiven Stromausfall gekommen. Foto: Mario De Fina

    Böses Erwachen am Río de la Plata: Auch Stunden nach dem flächendeckenden Stromausfall in Argentinien und Uruguay haben die Behörden keine Erklärung für den Blackout. Manche Betroffene fühlen sich schon an das Krisenland Venezuela erinnert.

    Buenos Aires/Montevideo (dpa) - Nach dem beispiellosen Stromausfall in Argentinien und Uruguay funktioniert die Elektrizitätsversorgung in beiden südamerikanischen Ländern wieder nahezu flächendeckend.

    Die 47 Millionen Menschen in beiden Staaten hätten...

  • 16.06.2019
    | Aktuelles | 0

    UN-Klimakonferenz: Inspiriert von «Fridays for Future»

    Ansporn für die UN-Klimakonferenz in Bonn: Kundgebung von «Fridays for Future» in Jena. Foto: Bodo Schackow

    Wenn sich 3000 Experten aus aller Welt zu einer Klimakonferenz treffen - dann fällt inzwischen unweigerlich auch der Name von Greta Thunberg. UN-Klimachefin Patricia Espinosa nennt die Bewegung «Fridays for Future» eine Inspiration für die Teilnehmer der Konferenz in Bonn.

    Bonn (dpa) - In Bonn beginnt heute eine zehntägige UN-Klimakonferenz. Erwartet werden 3000 Experten aus aller Welt. Die Fridays-for-Future-Demonstrationen und andere Aktionen zum Klimaschutz sind nach den Worten von UN-Klimachefin Patricia Espinosa eine Inspiration für di...

  • 16.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Erinnerung an DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953

    17. Juni 1953: Demonstranten werfen in Berlin mit Steinen nach russischen Panzern. Foto: Archiv

    Sie hofften auf ein besseres Leben und mehr Demokratie. Hunderttausende Menschen gingen dafür vor 66 Jahren in der DDR auf die Straße. Der Protest wurde auch mit Panzern der Sowjetarmee niedergeschlagen.

    Berlin (dpa) - Mit einem zentralen Gedenken in Berlin wird heute an die Opfer des DDR-Volksaufstandes vor 66 Jahren erinnert. Vor 66 Jahren gingen in der DDR in rund 700 Orten Hunderttausende gegen die politisch und wirtschaftlich angespannte Lage auf die Straße.

    Zu der Gedenkstunde der Bundesregierung auf dem Friedhof an der Seestra...