Donnerstag, 30. März 2017

15.11.2016
| Gesundheit | 0 | Drucken

Gute Nachricht: Israelische Forscher haben möglicherweise Heilung für HIV entdeckt

Gute Nachricht: Israelische Forscher haben möglicherweise He...
Von Helmut Krebs

Im Blog der israelischen Botschaft wird berichtet: Israelische Forscher haben möglicherweise eine Methode entdeckt, um eine HIV-Infektion zu heilen. Die Forscher der Hebräischen Universität Jerusalem haben ein Protein namens Gammora identifiziert, das das Virenvorkommen bei HIV-infizierten Patienten um 97% reduzieren kann.

Im Gegensatz zu anderen Viren, die mehrere Kopien ihrer selbst in eine Zelle integrieren, inkorporiert das HI-Virus nur eine oder zwei Kopien seiner selbst in die CD4-Zellen. Dies erlaubt es dem Virus, diese Zelle effektiv zu übernehmen und sie als „Fabrik“ zu nutzen, die weitere Viren produziert.

Gammora verursacht in der Zelle eine Überproduktion der HIV-DNA und damit einen „Selbstmord“ der Zelle, so Professor Zev Sthoeger, Leiter der Abteilung für Innere Medizin am Kaplan Medical Center in Rechovot.

Gegenwärtig zielen die Therapien für HIV darauf ab, den Ausbruch der Krankheit AIDS bei infizierten Patienten herauszuzögern. Eine Heilung im Sinne einer Auslöschung des Virus‘ im infizierten Körper ist jedoch nicht möglich. Dies ist mit der Entdeckung der Forscher in greifbare Nähe gerückt.

Auf seinem Blog "Menschliches Handeln. Freiheitliche Gedanken im Zeitalter der Globalisierung" berichtet Helmut Krebs u.a. regelmäßig über "Gute Nachrichten". Mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlichen wir hier gelegentlich einige der besten guten Nachrichten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar