Dienstag, 25. Februar 2020

12.07.2016
| Politik | 0 | Drucken

Unsere verblödeten „Eliten“

Unsere verblödeten „Eliten“
Bettina Röhl setzt sich in ihrer Essay-Reihe „Die Verblödung der ‚Eliten’“ kritisch mit den (politischen) Eliten in Deutschland, aber auch in anderen Staaten Europas und des Westens auseinander. Früher, so konstatiert sie, hetzten die „Oberschicht“ die Bevölkerung in Kriegen aufeinander – heute hetzen die Eliten gemeinsam gegen die eigene Bevölkerung. Einerseits wird ein Konformitätsdruck erzeugt, der alle Abweichler schnell ins Abseits schießen will, andererseits werden demokratische Grundrechte zunehmend infrage gestellt.

„Die Eliten attestieren sich neuerdings brutal offen Kompetenz, schier maßlose Kompetenz. Sie attestieren sich Durchblick, Vernunft und das absolute Wissen von dem, was für den Erdball und die Menschheit das Beste ist. Dieses neue Bauchgefühl der Eliten, die die Bevölkerung nicht einmal aufzuklären in der Lage sind, was sie selber unter dem Begriff Elite verstehen, ist zur größten Gefahr für die Demokratie in Deutschland, in Europa und im Westen allgemein geworden. ...

Bundespräsident Gauck glaubte unlängst ... sich mit der abwegigen Feststellung hervortun zu sollen, dass nicht die europäischen 'Eliten' das Problem wären, sondern die europäischen 'Bevölkerungen'. Ob 'Bevölkerungen' legitimer Weise als „Problem“ bezeichnet werden dürfen, soll an dieser Stelle, mit einem starken Zweifel versehen, so stehen bleiben. Die Menschheitsgeschichte ist allerdings nicht voll von Problem-Bevölkerungen, sondern von Problem-Eliten.

So richtig edle, göttliche, der reinen Menschlichkeit verpflichtete und dem Wohle des Volkes und jedes einzelnen Menschen sich verpflichtet fühlende und entsprechend handelnde Eliten hat es wahrscheinlich noch nie gegeben. Die Eliten waren immer das Problem, Herr Bundespräsident! Mal mehr, mal weniger. Die psychosoziale Struktur des Menschen führt quasi naturgesetzlich zur Bildung von Eliten, die keineswegs immer aus den fähigsten und besten Menschen bestehen. Jedoch sind Eliten zur Organisation der Gesellschaften, die dort entstehen, wo Menschen sind, unerlässlich.“

Lesenswerte Reihe „Die Verblödung der ‚Eliten’“ von Bettina Röhl auf Tichys Einblick.

http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/die-verbloedung-der-eliten-teil-1/

http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/die-verbloedung-der-eliten-teil-2/

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar