Dienstag, 25. Februar 2020

27.04.2016
| Politik | 0 | Drucken

EU-Reform: Facebook, WhatsApp, Snapchat & Co. erst ab 16 Jahren erlaubt?

EU-Reform: Facebook, WhatsApp, Snapchat & Co. erst ab 16 Jah...
Bei der Kindererziehung zeigt sich eine gesellschaftliche Entwicklung oft exemplarisch. Im Umgang mit den Kleinen spiegeln sich unser Selbstverständnis, unsere Wertevorstellungen und unser Menschenbild. Und darüber hinaus verraten die Normen auch, wie die Politik über den Bürger denkt – den Fähigkeiten des Menschen wird zunehmend misstraut. Kontrolle soll Vertrauen ersetzen. Weder den Kleinen noch den Großen wird zugetraut, schon zu wissen, was sie tun.

Selbstverständlich weiß ein Zehnjähriger die Folgen seines Handelns nicht so abzuschätzen wie ein Erwachsener. Selbstverständlich ist ein 13-jähiger auch vor dem Gesetz noch teilweise strafunmündig. Oder haben Sie in diesem Alter schon alles verstanden und die Folgen bedacht? Es ist eine Binsenweisheit, dass Heranwachsende nach und nach die Welt begreifen, erobern und bestenfalls nach ihrem Gusto gestalten. Dazu gehören Fehler, Rebellion, Aufstände – die Liste ließe sich unendlich fortsetzen. Ganz bestimmt gehört aber zu einer „gesunden Entwicklung“ nicht dazu, von den Eltern immer stärker kontrolliert zu werden. Genau das aber hat jetzt die EU vor mit einem neuen Vorschlag, der direkt ins das Leben von Jugendlichen bzw. deren Eltern eingreifen soll.

Den Eltern wird einerseits nicht mehr zugetraut, schon kompetent genug für die Erziehung der eigenen Kinder zu sein, wenn auch in diesem Bereich immer öfter der Ruf nach stärkeren Regulierungen zunimmt. Den Kindern wird der Mut zu neuen Erfahrungen genommen. Beides zusammen ergibt einen unheilvollen Mix aus Verunsicherung der Großen und der Kleinen.

Mit dem Inkrafttreten der EU-Datenschutzreform im Jahr 2018 wären Internetdienste gezwungen, bei allen Benutzern unter 16 Jahren das Einverständnis der Eltern für die Nutzung des Dienstes einzuholen. Dies geht aus Unterlagen hervor, die der Financial Times vorliegen

http://www.mobilegeeks.de/artikel/facebook-instagram-snapchat-einverstaendnis-eltern/

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar