Donnerstag, 20. Februar 2020

26.04.2016
| Politik | 0 | Drucken

TTIP - eine Überdosis Paranoia?

TTIP - eine Überdosis Paranoia?
Die Diskussion über das Freihandelsabkommen ist auch nach dem Besuch des US-Präsidenten Obama in Deutschland leider weiterhin geprägt durch Emotionalisierung und antiamerikanische Vorurteile.

Steffen Dobbert hat kürzlich in der "Zeit" eine sehr ausführliche Darstellung der Fakten über das transatlanische Freihandelsabkommen veröffentlicht, auf das wir hier an dieser Stelle gerne noch einmal hinweisen. Dobbert liefert auch einige sinnvolle Insights über die besondere deutsche Reaktion auf "TTIP", die zuverstehen sogar Polit-Experten wie etwa der EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström nicht eben leicht fällt: "Ehrlich gesagt finde ich es ein wenig seltsam, dass der größte Widerstand gegen das TTIP-Abkommen ausgerechnet aus Deutschland kommt, einem wirtschaftlich sehr erfolgreichen Staat", ließ sich die liberale schwedische Politikerin kürzlich zitieren. Es falle ihr "nicht leicht, die Angst in Deutschland zu verstehen".

Sicherlich ist die in Deutschland immer wieder zum Thema gemachte Geheimniskrämerei bzgl. des Wortlauts des Abkommens nicht eben förderlich, um die Skepsis zu zerstreuen. Interessanterweise wissen aber auch die Gegner des Abkommens kein Gramm mehr über die Details - das brauchen sie aber auch nicht, denn Verdrossenheit gegenüber "der Wirtschaft" und gegenüber "den Amis" reichen häufig aus, um einleuchtende und wohlinformierte Argumente überflüssig zu machen. Dann noch eine ordentliche Portion Chlorhühnchen und ein wenig Gen-Mais, und fertig ist das undurchsichtige Gebräu.

Wir sollten uns mit dieser Informationslage nicht abfinden - dazu ist das Abkommen zu wichtig. Daher verlinken wir hier an dieser Stelle ein paar informative Artikel zum Thema TTIP. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung:

"Im Empörungswahn" (Steffen Dobbert auf Zeit Online)

"Freihandel mit den USA: Alles über das TTIP-Abkommen - endlich verständlich" (Der Spiegel)

Die Angst frisst TTIP auf (F.A.Z.)

Die wichtigsten Antworten zum Freihandelsabkommen (Die Welt)



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar