Samstag, 24. Oktober 2020

22.09.2015
| Politik | 0 | Drucken

Im Flüchtlingschaos hilft nur Sachlichkeit

Im Flüchtlingschaos hilft nur Sachlichkeit
„Niemand schürt Ängste, der die Lage dramatisch nennt, denn sie ist es. Und das bleibt niemandem verborgen, der sich auch nur ein wenig kundig macht. In Deutschland gibt es keine gleichgeschaltete Lügenpresse. Wir haben hervorragende Journalisten, die wissen, was ihr Job ist: sachlich informieren, Quellen prüfen, vorurteilsfrei berichten, in gehöriger Distanz zu Lobbys und Parteien. Gewiss: Andere sehen ihre Aufgabe anders, die überzeugungs- und gesinnungsstarken Moralisten, die zu wissen glauben, was fürs Publikum das richtige ist. Wenn sie gemeinsam mit den Schlagzeilen- und Bildspezialisten Seit’ an Seit’ in die Schlacht ziehen, kommt nicht selten das dabei heraus, was die ganze Branche in Verruf bringt: selbstherrliche Meinungsmache, die an Propaganda grenzt.

Doch das Internet schafft längst eine Gegenöffentlichkeit, in der sich Korrektive finden lassen, nicht zuletzt Stimmen aus dem Ausland. Das setzt jeder Manipulation Grenzen. Und das ist auch gut so.“

Foto: World Vision / Michael Arunga



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar