Dienstag, 29. September 2020

Der Staat schleicht sich auf leisen Sohlen in unser Leben

Der Staat schleicht sich auf leisen Sohlen in unser Leben
„Wir leben in einer Zeit großer Regulierungseuphorie. Dem Staat und seinen bürokratischen Helfern wird viel zugetraut. Dem Bürger hingegen schlägt Misstrauen entgegen: Er wisse einfach nicht, was gut für ihn ist. Nach Auskunft des Justizministeriums gibt es etwa 250.000 bundesweit gültige Vorschriften, an die ich mich heute halten muss. Etwa 100.000 davon stammen aus den letzten 25 Jahren; die Regulierungsdichte hat also objektiv zugenommen. Wir haben das nicht immer sofort bemerkt, denn der Staat schleicht sich auf leisen Sohlen in unser Leben.“


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar