Mittwoch, 01. April 2020

Vom Vorteil moralischer Entrüstung

Vom Vorteil moralischer Entrüstung

„Um gehört zu werden, radikalisiert der Intellektuelle seine moralische Entrüstung. Er geriert sich als Ankläger und Richter in Personalunion. Er echauffiert sich über die Ungerechtigkeiten der Welt und schwingt sich zum Anwalt der Beladenen und Entrechteten empor. Der Vorteil dabei: Wer moralische Maximalforderungen stellt, macht sich immun gegen Kritik. Gegenüber dem hochfahrenden Moralismus wirkt jeder sachliche Einwand kleinlich und hartherzig. So beherrscht man Diskurse.“

Libera

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar