Mittwoch, 11. Dezember 2019

VIGNETTE | Vom Trachtenhut zum Fahrradhelm

VIGNETTE | Vom Trachtenhut zum Fahrradhelm
Es gehört heute zum guten Ton, über technischen Fortschritt zu schimpfen oder ihm zumindest sehr skeptisch gegenüber zu stehen. Die Deutschen lehnen Gentechnik, Fracking und Atomkraft ab. Sie wünschen sich Entschleunigung, unbehandelte Zitronen und saubere Luft. Daran ist nichts auszusetzen. Aber haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie das Leben ohne technischen Fortschritt wäre? Wie würden Sie sich beim Zahnarzt vor der Erfindung der Betäubung fühlen? Wie lange würden sie Holz hauen müssen, um im Winter nicht zu frieren? Wie wenig Informationen und Unterhaltung hätten Sie ohne Fernsehen und Internet? 

Hinter der generellen Fortschrittsfeindlichkeit verbirgt sich heute oft eins: Eine gewachsene Risikowahrnehmung. Dabei wägt man nicht mehr objektiv Vor- und Nachteile einer neuen Technik ab, sondern lehnt sie aus einem „unguten“ Gefühl ab. Die „Risikoakzeptanz“ sank rapide. Sicherheit heißt die neue „Tradition“. Man trägt keinen Trachtenhut mehr, aber einen Fahrradhelm.

Libera

Bild: CFalk /pixelio.de

Kommentare  

#1 Gesellschaft - VIGNETTEKian 2016-04-10 10:18
Ich verbringe wöchentlich ca. eine halbe Stunde auf deinem Weblog und finde
immer wieder schöne Beiträge von Ihnen. Hoffe es gibt in Zukunft noch mehr davon gibt es
noch lange!

Here is my web site - insidesepa: http://www.insidesepa.de
Zitieren | Dem Administrator melden

Facebook Kommentar