Mittwoch, 01. April 2020

09.10.2015
| Gesellschaft | 0 | Drucken

Ist jeder seines Glückes Schmied? Wie halten es die Deutschen mit der Freiheit?

Ist jeder seines Glückes Schmied? Wie halten es die Deutsche...
Der neue Bericht des John Stuart Mill Instituts, der „Freiheitsindex Deutschland 2015“ ist ab sofort abrufbar. Schwerpunkt waren heuer die „Westlichen Werte“, die von unterschiedlichen Seiten unter Druck gerieten.

"Die Wertschätzung der Freiheit insgesamt, gemessen in der diesjährigen Gesamtzahl mit -1,0 ist im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen. Da das diesjährige Ergebnis noch unter 0 liegt, heißt dies, dass die Freiheit gegenüber anderen Werten wie Sicherheit und Gleichheit dennoch in Deutschland zurückliegt. Die Trends im allgemeinen Teil des Indexes haben sich verstetigt. Doch das subjektive Freiheitsgefühl ist stärker geworden. In Bezug auf die freie Meinungsäußerung herrscht eine angespannte gesellschaftliche Atmosphäre. Der Anteil derjenigen, der sagt, man könne seine politische Meinung frei äußern, ist auf dem niedrigsten Stand seit 1990."

Sehr interessante, ausführliche Studie zu vielen Aspekten der Freiheit, unter anderem den Ruf nach Verboten, dem Verhältnis von Freiheit und Gleichheit und der Berichterstattung in den Medien.

Foto: ilovegraffiti.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Facebook Kommentar