Dienstag, 18. Juni 2019

Aktuelles

  • 15.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Weltkriegsbombe am Berliner Alexanderplatz entschärft

    Die Polizeifeuerwerker stehen nach der erfolgreichen Entschärfung einer 100-Kilo-Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg am Alexanderplatz. Foto: Gregor Fischer

    Eine Fliegerbombe sorgt für lange Sperrungen in der östlichen Innenstadt Berlins. Die Fachleute stehen vor einer riskanten Aufgabe.

    Berlin (dpa) - Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist nahe dem Berliner Alexanderplatz erfolgreich entschärft worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Zünder in der Nacht zum Samstag gesprengt.

    Anschließend hoben die Behörden die Sperrungen rund um den Fundort auf. Verletzte oder Schäden habe es nicht gegeben.

    Die 100 Kilo schwere Bombe war bei Bauar...

  • 15.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Suche nach Antworten zu Tanker-Attacken im Golf von Oman

    US-Präsident Donald Trump spricht im Rosengarten des Weißen Hauses. Foto: Alex Brandon/AP

    Nach den mysteriösen Zwischenfällen mit zwei Tankern im Golf von Oman haben die Schuldzuweisungen begonnen. Die USA machen den Iran dafür verantwortlich, viele andere sind sich da nicht so sicher. Wo sind Beweise? Und wie geht es nun weiter?

    Washington (dpa) - Nach den mutmaßlichen Attacken auf zwei Tanker im Golf von Oman herrscht weiter Rätselraten über die Hintergründe - und es geht die Angst um vor einer militärischen Eskalation zwischen den USA und dem Iran.

    US-Präsident Donald Trump untermauerte am...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Von der Leyen verabschiedet «Rosinenbomber» nach Berlin

    Drei Rosinenbomber Typ Douglas C-47 Skytrain fliegen über den Fliegerhorst Faßberg. Foto: Christophe Gateau

    Die historischen «Rosinenbomber» werden heute beim «Tag der Bundeswehr» aus der Heide in Richtung Berlin verabschiedet. Bundesverteidigungsministerin von der Leyen lässt es sich nicht nehmen, persönlich vorbeizuschauen.

    Faßberg (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird auf dem Fliegerhorst im niedersächsischen Faßberg zum «Tag der Bundeswehr» erwartet. Ein Highlight dabei ist die Erinnerung an die Luftbrücke vor 70 Jahren - knapp 20 «Rosinenbomber» flogen in dieser Woche nach Fa&...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Erstmals wieder Messe in Notre-Dame

    Ein Kran steht neben der schwer beschädigten Pariser Kathedrale Notre-Dame. Foto: Marcel Kusch

    Paris (dpa) - Zwei Monate nach dem Großbrand von Notre-Dame findet am Samstagabend erstmals wieder eine Messe in der Kathedrale statt. Der Pariser Erzbischof Michel Aupetit wird den Gottesdienst gemeinsam mit anderen Priestern und den Gläubigen zelebrieren.

    Aus Sicherheitsgründen werden nur zwischen 20 bis 30 Menschen erwartet. Die Messe soll in der Kapelle am östlichen Ende der weltberühmten Pariser Kathedrale hinter dem Hochaltar stattfinden.

    Notre-Dame war bei dem einem verheerenden Brand Mitte April schwer beschä...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Mysterium am Golf - Wer steckt hinter Attacke auf Tanker?

    Mit roten Pfeilen sind Stellen am Rumpf des Schiffes «Kokuka Courageous» markiert, an der es zum einen zu einer Explosion kam und an der zum anderen eine angebliche Mine befestigt war. Foto: U.S. Central Command/AP

    Nach den mysteriösen Zwischenfällen mit zwei Tankern am Golf von Oman herrscht Rätselraten: Wer war es? Washington legt sich auf den Intimfeind Iran fest. Die meisten anderen sind vorsichtiger. Was genau passierte, bleibt vorerst weiter im Dunkeln.

    Teheran/Tokio (dpa) - Nach den mutmaßlichen Attacken auf zwei Tanker im Golf von Oman herrscht weiter Rätselraten über die Urheberschaft - und die Angst vor einer bevorstehenden militärischen Eskalation.

    US-Präsident Donald Trump untermauerte am Freitag in einem In...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Trump: Kellyanne Conway bleibt im Weißen Haus

    Kellyanne Conway, Beraterin von US-Präsident Trump, bleibt im Weißen Haus. Foto: Evan Vucci/AP

    Sie ist eine der dienstältesten politischen Weggefährten Trumps - und bleibt es wohl weiterhin: Kellyanne Conway wird trotz mehrfacher Verfehlungen den Präsidenten weiter beraten.

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will eine Empfehlung einer Regierungs-Schiedsstelle, seine Beraterin Kellyanne Conway zu entlassen, nicht nachkommen. Das sagte der Präsident am Freitag in einem Telefoninterview des US-Senders Fox News.

    Der Special Counsel, eine Schiedsstelle, die unter anderem über Verfehlungen von Regierungsper...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Nach AfD-Vergleich: Schäfer-Gümbel und Grüne wollen reden

    Der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel hatte den Grünen eine populistisch vereinfachende Politik nach Art der AfD vorgeworfen - und ruderte dann schnell zurück. Foto: Wolfgang Kumm

    Die Grünen stehen derzeit bestens da - ganz anders als die SPD. Deren kommissarischer Vorsitzender greift die grüne Konkurrenz heftig an, vergleicht sie sogar mit der AfD. Aber das bleibt nicht das letzte Wort.

    Berlin (dpa) - Der kommissarische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel hat den Grünen eine populistisch vereinfachende Politik nach Art der AfD vorgeworfen - und ist dann schnell zurückgerudert.

    Er sagte dem «Tagesspiegel», die Grünen versuchten, «alles Elend dieser Welt zu reduzieren auf die Fra...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Trump zu Angriffen auf Tanker: Der Iran hat es getan

    Mit roten Pfeilen sind Stellen am Rumpf des Schiffes «Kokuka Courageous» markiert, an der es zum einen zu einer Explosion kam und an der zum anderen eine angebliche Mine befestigt war. Foto: U.S. Central Command/AP

    Nach den mysteriösen Zwischenfällen mit zwei Tankern am Golf von Oman weisen die USA mit dem Finger auf die Regierung in Teheran. Was aber in der Region genau passierte, bleibt vorerst weiter im Dunkeln.

    Washington/Teheran (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat bekräftigt, dass die USA den Iran für den Urheber der mutmaßlichen Angriffe auf zwei Tanker im Golf von Oman halten. «Sie haben es getan», sagte Trump in einem Telefoninterview des Senders Fox News.

    «Nun ja, der Iran hat es getan, und sie haben es,...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Werbung für Schwangerschaftsabbrüche: Ärztinnen verurteilt

    Die Ärztinnen Bettina Gaber (r) und Dr. Verena Weyer (M) stehen mit Unterstützern vor dem Amtsgericht in Berlin. Foto: Paul Zinken

    Berlin (dpa) - Wegen Verstoßes gegen das sogenannte Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche sind zwei Berliner Frauenärztinnen verurteilt worden. Es war der erste Prozess seit der Neuregelung des umstrittenen Paragrafen 219a im Frühjahr.

    Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten sprach die Gynäkologinnen schuldig und verhängte Geldstrafen. Auf der Webseite ihrer gemeinsamen Praxis sei angegeben gewesen, dass zu den Leistungen einer der Ärztinnen auch medikamentöse, narkosefreie Schwangerschaftsabbrüche gehören. Auch ...

  • 14.06.2019
    | Aktuelles | 0

    Koalitionsspitzen einig über Teil-Abschaffung des Soli

    Union und SPD haben im Koalitionsvertrag verabredet, dass 90 Prozent der Soli-Zahler den Zuschlag ab 2021 nicht mehr zahlen müssen. Foto: Roland Weihrauch

    So sehen Einigungen in der großen Koalition aus: Union und SPD planen nach langen Diskussionen eine teilweise Soli-Abschaffung - was von Anfang an im Koalitionsvertrag vereinbart war. Erneut ist von einem «ersten Schritt» die Rede.

    Berlin (dpa) - Die Spitzen der Koalitionsfraktionen halten nach längerem Streit doch an der Abschaffung des Solidaritätszuschlags für lediglich 90 Prozent der Steuerzahler fest.

    Dieser Schritt solle ab dem Jahr 2021 greifen, wie aus einem Beschluss der Spitzen der Fraktionen von Union und SP...