Mittwoch, 20. März 2019

Aktuelles

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Beginn des Prozesses um Chemnitzer Messerattacke

    Der Angeklagte Alaa S. wird in den Gerichtssaal geführt. Foto: Matthias Rietschel/Reuters Pool

    Die Bluttat von Chemnitz und ihre Folgen haben die Stadt und Deutschland wochenlang in Atem gehalten. Nun beginnt der Prozess gegen einen Syrer. Die Verteidigung zweifelt an einem fairen Verfahren, der Staatsanwalt greift zu ungewöhnlichen Mitteln.

    Dresden (dpa) - Sieben Monate nach der tödlichen Messerattacke von Chemnitz und anschließenden Ausschreitungen hat der Prozess begonnen.

    Beschuldigt wird ein 23 Jahre alter syrischer Asylbewerber, gemeinsam mit einem flüchtigen Iraker einen 35-jährigen Deutschen mit mehreren Mess...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Zyklon «Idai»: Mosambiks Präsident befürchtet bis 1000 Tote

    Luftaufnahme von einem überschwemmten Gebiet in Beira, Mosambik. Foto: Caroline Haga/Red Cross

    Eine Großstadt in Mosambik ist seit Tagen ohne Strom und von der Außenwelt abgeschnitten. Weite Landesteile sind überflutet. Retter rechnen mit einer riesigen humanitären Katastrophe, der Präsident nennt eine erschütternde mögliche Opferzahl.

    Maputo (dpa) - Nach dem schweren tropischen Wirbelsturm «Idai» könnte die Zahl der Todesopfer in Mosambik nach Angaben von Präsident Filipe Nyusi auf bis zu 1000 ansteigen. Das sagte Nyusi im staatlichen Radiosender Radio Moçambique, nachdem er das Katastrophengebiet im Ze...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?

    Die niederländische Polizei ist schwer bewaffnet vor Ort. Sie fahndet nach einem 37-Jährigen Mann. Foto: Peter Dejong

    Plötzlich fallen in einer Straßenbahn in Utrecht Schüsse. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt, einige schwer. Der Verdächtige ist auf der Flucht.

    Utrecht (dpa) - Nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht ist der Hintergrund der Tat weiter unklar. Neben einem terroristischen Motiv schließt die Polizei auch Stunden nach dem Verbrechen einen persönlichen Hintergrund nicht aus.

    «Es könnte auch sein, dass es eine Beziehungstat ist», sagte Polizeisprecher Bernard Jens ...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Bund will Zuschuss für Flüchtlingskosten kurzen

    Asylsuchender im Ankerzentrum Schweinfurt. Der Bund will weniger zu den Ausgaben für Unterkunft, Verpflegung und Integrationsmaßnahmen beitragen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

    Die Zahl der Asylbewerber, die nach Deutschland kommen, sinkt. Deshalb will der Bund jetzt weniger zu den Ausgaben für Unterkunft, Verpflegung und Integrationsmaßnahmen beitragen. Doch in Ländern und Kommunen regt sich Widerstand.

    Berlin (dpa) - Länder und Kommunen laufen Sturm gegen Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), den Bundeszuschuss zu den Flüchtlingskosten deutlich zu reduzieren.

    «Bund und Länder müssen einen Weg finden, der den realen Aufwendungen der Kommunen für Flüchtlin...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Dritte Brexit-Abstimmung wohl nicht in dieser Woche

    Die britische Premierministerin Theresa May trifft in der Downing Street ein. Foto: David Mirzoeff/PA Wire

    Das Brexit-Chaos scheint weiterzugehen. Eine dritte Abstimmung über den Austrittsvertrag in dieser Woche soll angeblich abgesagt werden.

    London (dpa) - In Großbritannien verdichten sich britischen Medien zufolge die Anzeichen für eine kurzfristige Absage der Abstimmung über das Brexit-Abkommen.

    Premierministerin Theresa May hatte angekündigt, ihren mit Brüssel ausgehandelten Deal bis Mittwoch zum dritten Mal den Abgeordneten vorzulegen. Eine Regierungssprecherin wollte die angebliche Absage nicht kommentieren. Die Gesp...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Terroralarm in Utrecht: Polizei fahndet nach 37-Jährigem

    Eine Spezial-Einheit der niederländischen Polizei kurz vor einem Einsatz in einer Wohnung. Foto: Peter Dejong/AP

    Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe.

    Utrecht (dpa) - Bei dem Anschlag in der niederländischen Stadt Utrecht sind nach den Worten des Bürgermeisters drei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem seien neun Menschen verletzt worden, drei davon schwer, sagte Jan van Zanen am Montag in einer Videobotschaft.

    Man gehe von einem terroristischen Motiv aus, so van Zanen...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Rebecca bleibt verschwunden - Bootseinsatz auf See beendet

    Polizisten suchen am Rastplatz Biegener Hellen an der Autobahn 12 Richtung Polen nach Spuren von Rebecca. Foto: Toni Feist

    Berlin (dpa) - Ihr Verschwinden liegt nun auf den Tag genau vier Wochen zurück - und das Schicksal der 15-jährigen Schülerin Rebecca gibt der Berliner Polizei immer noch Rätsel auf.

    Auch ein Bootseinsatz auf einem See in Brandenburg hat die Berliner Polizei bei der Suche nicht weitergebracht. Die Aktion auf dem Wolziger See sei am Montagnachmittag ohne Ergebnis beendet worden, sagte eine Polizeisprecherin. Wie es weitergeht, stehe noch nicht fest. Neue Informationen lägen voraussichtlich am Dienstagmorgen vor.

    Ermittl...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Koalition muss Gürtel beim Bundeshaushalt enger schnallen

    Insgesamt plant Finanzminister Olaf Scholz für 2020 mit Ausgaben von 362,6 Milliarden Euro - das sind 1,7 Prozent mehr als 2019. Foto: Kay Nietfeld

    Die Konjunktur in Deutschland flaut ab, Folgen sind geringere Zuwächse bei den Steuereinnahmen. Die Bundesregierung muss sich noch genauer überlegen, wofür sie das Geld ausgibt.

    Berlin (dpa) - Angesichts der eingetrübten Konjunktur muss die schwarz-rote Koalition beim Bundeshaushalt den Gürtel enger schnallen.

    Oberste Priorität ist es, im Etat 2020 erneut eine «Schwarze Null» zu schaffen, also einen Haushalt ohne neue Schulden, wie am Montag aus dem Finanzministerium verlautete. Die Spielräume im Haushal...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Italien rätselt über Tod von «Bunga Bunga»-Zeugin

    Imane Fadil verlässt im Oktober 2011 nach einer Aussage als Zeugin das Gericht in Mailand. Foto: Luca Bruno/AP

    Der Tod eines marokkanischen Models schlägt in Italien hohe Wellen. Denn Imane Fadil war Zeugin im Prozess um «Bunga Bunga»-Sexpartys von Ex-Premier Berlusconi. Wurde sie vergiftet? Und führt eine Spur nach Marokko?

    Rom (dpa) - Der mysteriöse Tod eines Models, das Zeugin im Prozess um «Bunga Bunga»-Sexpartys gegen Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi war, hält Italien in Atem.

    Die Staatsanwaltschaft in Mailand ermittelt, woran die Anfang 30-jährige Marokkanerin Imane Fadil am 1. März starb un...

  • 18.03.2019
    | Aktuelles | 0

    Medien: Dritte Brexit-Abstimmung wohl nicht in dieser Woche

    Die britische Premierministerin Theresa May trifft in der Downing Street ein. Foto: David Mirzoeff/PA Wire

    Das Brexit-Chaos scheint weiterzugehen. Eine dritte Abstimmung über den Austrittsvertrag in dieser Woche soll angeblich abgesagt werden.

    London (dpa) - In Großbritannien verdichten sich britischen Medien zufolge die Anzeichen für eine kurzfristige Absage der Abstimmung über das Brexit-Abkommen.

    Premierministerin Theresa May hatte angekündigt, ihren mit Brüssel ausgehandelten Deal bis Mittwoch zum dritten Mal den Abgeordneten vorzulegen. Eine Regierungssprecherin wollte die angebliche Absage nicht kommentieren. Die Gesp...